Traumapädagogik II_03.09.-12.11.2020 2020-09-16T12:44:24+00:00

„MasterClasses“

Traumapädagogik II

mehr erfahren...

SocialAcademy – „MasterClasses“

Die MasterClasses bieten hochwertige Fort- und Weiterbildungsangebote für pädagogische und psychologische Fach- und Führungskräfte, um theoretische Kenntnisse und praktische Fähigkeiten für private als auch berufliche Herausforderungen zu erwerben oder zu vertiefen.

Traumapädagogik II

3-tägiger Vertiefungskurs

Im Vertiefungskurs setzen wir uns mit ausgewählten Methoden der Gesprächsführung und Fallbearbeitung auseinander. Wir beschäftigen uns eingehend mit dem Thema Sekundärtraumatisierung und den damit einher gehenden Gefahren für die pädagogischen Bezugspersonen sowie mit der Selbstfürsorge zur Vermeidung von Überforderung und Erschöpfung.
Von Teilnehmenden, die nicht am Basiskurs teilgenommen haben, erwarten wir Vorkenntnisse im Bereich Trauma und Gesprächsführung.

.

03.09.2020

1. Tag: Gesprächsführung

  • Kurze Auffrischung zu psychischer Traumatisierung
  • Grundlagen der Gesprächsführung mit psychisch traumatisierten Kindern und ihren Eltern
  • Ausgewählte Übungen – möglich anhand eigener Fälle

.

22.10.2020

2. Tag: Fallbesprechungen

  • Vorstellen ausgewählter Methoden
  • Bearbeiten eigener Fälle

.

12.11.2020

3. Tag: Sekundärtraumatisierung und Selbstfürsorge

  • Definitionen, Kennzeichen und Auswirkungen von Sekundärtraumatisierung
  • Mein individuelles Stresslevels und meine Lebensenergie
  • Die Säulen der körperlichen und psychischen Selbstfürsorge
  • Kennenlernen ausgewählter Imaginations- und Reflektionsübungen
  • Was ist noch für eine gelingende Selbstfürsorge nötig?

Daten

Dozent*in: Yvette Karro
Datum: Donnerstags, den 03.09.+22.10.+13.11.2020, jeweils 09-16 Uhr
Ort:

Kosten:

Stiftung Berufliche Bildung, Wendenstr. 493, 20537 Hamburg

434€ (ermäßigt 217€); kostenlos für Mitarbeiter*innen der SBB

Informationen zur Anmeldung

  • Teilen Sie uns bitte Ihre Rechnungsadresse, wenn Sie sich anmelden
  • Die Teilnahmegebühr beträgt 434€ pro Person (217€ ermäßigt für Schüler*innen, Student*innen, Rentner*innen, Menschen mit geringem bzw. keinem Einkommen – Nachweise sind bitte vorzulegen)
  • Für die Mitarbeiter*innen der SBB-Gruppe ist das Angebot kostenlos
  • Damit die Veranstaltungen mit der erforderlichen Mindestanzahl an Teilnehmer*innen durchgeführt werden kann, bitten wir Sie, uns umgehend darüber in Kenntnis zu setzen, sollten Sie wider Erwarten nicht an der Veranstaltung teilnehmen können.
  • Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne per E-Mail an info@socialacademy.de oder telefonisch unter +49 40 21112 – 591 kontaktieren.

Qualitätskriterien für Ihre Weiterbildung

  • Die SocialAcademy ist ein nach AZAV und DIN ISO 9001:2015 zertifizierter Träger der Weiterbildung und arbeitet nach regelmäßig überprüften Qualitätsstandards 
  • Unsere Dozent*innen sind fachlich und pädagogisch qualifiziert und verfügen über fundierte Praxiserfahrungen
  • Nach Ihrer Teilnahme erhalten Sie innerhalb von vier Wochen eine Teilnahmebescheinigung und gegebenenfalls ein Handout per Mail
  • Weiterhin beraten wir Sie gerne zu unseren Fortbildungen und entwickeln für Sie bedarfsorientierte Angebote für Ihre Einrichtung.

Die nächsten Seminare

03.09.2020 – 20.11.2020

09:00 – 16.00

Erfahrene Fachkraft Kinderschutz – Modul II

si! soziales & innovation und Wendepunkt e.V. bieten in enger Kooperation eine Weiterbildung an, die vertiefende theoretische und praktische Kompetenzen für einen zeitgemäßen und ressourcenorientierten Kinderschutz (§8a SGB VIII) vermittelt.

Dozent*innen: Jutta Wedemann, Yvette Karro, Hanne Traulsen

Montag, 14.09.2020

09:00 – 16.00

Spielraum – Theater-Spiele für Kids

Improvisations-Theater, Scharaden und Rollenspiele. Der Einsatz dieser Elemente bietet die Möglichkeit für neue, spannende Erfahrungen und zum Über-Sich hinauswachsen – auch für Sie als Fachkräfte in der Kita. Probieren Sie es aus!

Dozent*in: Turid Müller

Mittwoch, 16.09.2020

09:00 – 16.00

Hörst Du was ich sage?

Kinder reagieren sehr verwirrt auf Ungereimtheiten zwischen Sprache und Mimik. Sie tun häufig nicht das, was wir uns wünschen. Solche Alltagskonflikte lassen sich lösen, wenn wir achtsam werden und hören, was in unseren Worten noch mitschwingt.

Dozent*in: Karina Nebel