„Kita”

Partizipation und demokratisches Handeln in Kindertagesstätten

mehr erfahren...

SocialAcademy „Kita” – Fortbildungen, Fachtage und Mehr-Wert –

Sie sind im Kita-Bereich tätig oder wollen zukünftig in diesem Feld arbeiten? Dann schauen Sie sich unser neues Angebot an.

Ab sofort bieten wir Ihnen als Träger, der am “Puls der Zeit” arbeitet, zu allen Fragen rund um den turbulenten Kita-Alltag unsere Unterstützung an. Wir legen den Fokus sowohl auf pädagogische Fragestellungen bei der Erziehung und Begleitung der Kinder, um sie für die Zukunft zu stärken, als auch auf die nachhaltige Verbesserung Ihrer Situation im Erziehungsalltag, um mit Freude und Energie die Arbeit gestalten zu können.

Gerne kommen wir auch zu Ihnen, um in Workshops, bei Inhouse-Fortbildungen und kreativen Weiterbildungsformaten einen Beitrag für eine nachhaltige, nach vorne gerichtete Entwicklung in Ihrer Einrichtung zu leisten.

Wir in der SocialAcademy sowie unsere Kooperationspartner in der GEW-Hamburg und in der VHS-Hamburg freuen uns auf Sie!

Partizipation und demokratisches Handeln in Kindertagesstätten

Partizipation von Kindern gilt als ein Schlüssel zur Resilienzentwicklung, denn die Entwicklung von Widerstandsfähigkeit ist eng an Selbstwirksamkeitserfahrungen gekoppelt. Kinder auf diese Weise zu stärken, fördert ihre psychische Widerstandsfähigkeit und ermöglicht ihnen, Krisen und Unwägbarkeiten des Lebens zu bewältigen und zu überwinden. Dabei ist es nicht nur wichtig, Kindern Partizipationsmöglichkeiten zu schaffen, sondern sie auch methodisch so abzustimmen, dass sie in der Lage sind, diese Erfahrungen auch zu bewältigen. Kurzum, Partizipation muss lebensweltbezogen und umsetzbar sein. Das Konzept der „Kinderstube der Demokratie“ beschreibt, welche gesetzlichen Grundlagen für Kinderbeteiligung bestehen und klärt, warum Partizipation der Schlüssel zur Bildung ist.

Weitergehende Fortbildungen zur Vertiefung und Verankerung dieser Thematik in ihrer Einrichtung können mit dem Dozent*innen abgesprochen werden.

Datum: 11.04.2019, 09-16 Uhr
Ort: SBB, Wendenstr. 493, Raum 129
Kosten:

Dozent*in:

130€ / ermäßigt 65€

Daniel Frömbgen

Anmeldung & Information

  • Die Anzahl der Plätze ist auf 20 Teilnehmer*innen pro Seminar beschränkt.
  • Die Teilnahmegebühr beträgt 130€ pro Person.
  • Angehende pädagogische Fachkräfte, die sich in einer Ausbildung oder Studium befinden, zahlen ermäßigt 65€ (Nachweise sind vorzulegen).
  • Fachliche Nachfragen: Günther Traulsen, Tel.: +49 40 21112 591

Qualitätskriterien für Ihre Weiterbildung

  • Wir sind ein zertifizierter Träger der Weiterbildung und arbeiten nach regelmäßig überprüften Qualitätsstandards.
  • Wir beraten Sie zu unseren Fortbildungen und entwickeln für Sie gern bedarfsorientierte Angebote für ihre Einrichtungen.
  • Unsere Dozent*innen sind fachlich und pädagogisch qualifiziert und verfügen über fundierte Praxiserfahrungen.
  • Für alle Veranstaltungen erhalten sie eine Teilnahmebescheinigung oder ein Zertifikat.

Die nächsten Seminare

Montag, 15.04.2019

09:00 – 16.00

Reingefallen – klassische Erziehungsfallen

Im Laufe der Erziehung stoßen wir immer wieder auf viele Fragen und Irrtümer: Müssen Kinder alles aufessen?… Nicht selten fühlen wir uns dann verunsichert – ist meine Erziehung richtig oder mache ich doch etwas falsch?

Dozent*in: Thomas Rupf

Mittwoch, 24.04.2019

09:00 – 16.00

Trennung/ Scheidung – Wie helfen wir den Kindern?

Trennung und Scheidung bedeuten Stress für die Eltern, aber auch eine enorme Belastung für Kinder. Sie erhalten wichtige Informationen zu den Nöten und Bedürfnissen der Kinder in den oft schwierigen und langwierigen Trennungsprozessen.

Dozent*in: Jutta Junghans

Donnerstag, 25.04.2019

09:00 – 16.00

Gewaltfreie Kommunikation in der Kita und im Alltag

Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall B. Rosenberg kann sowohl beim Kommunizieren im Alltag als auch beim friedlichen Lösen von Konflikten im persönlichen, beruflichen oder politischen Bereich hilfreich sein.

Dozent*in: Turid Müller