SocialAcademy – „Know-how to go!“

Wir bieten mit der SocialAcademy wöchentlich ein breitgefächertes Wissen an Seminaren, Lesungen und Performances zu aktuellen gesellschaftlichen Themen an. Die Themen werden praxisorientiert, kurz und knackig präsentiert und laden zum Treffen, Mitmachen und Lernen ein. Die SocialAcademy ist ein Begegnungsraum zum Austausch für alle.

Fall- und Fachberatung

Die soziale/ pädagogische Arbeit hat und an Komplexität kontinuierlich zugenommen. Um angemessene Planbarkeit, Entscheidungs- und Handlungsmöglichkeiten zu gewährleisten, sind ein kollegialer Austausch sowie professionelle Beratung unumgänglich.

Die SocialAcademy bietet mit ihrer Fall- und Fachberatung neben fachlichem und für den Prozess bedeutsamem Wissen, eine beratende und unterstützende Begleitung. Die individuelle Betrachtung der eigenen Aufgabe, in ihren Grenzen und Möglichkeiten, ist für die persönliche Entlastung von besonderer Bedeutung. Absolute Vertraulichkeit und Anonymisierung der Fälle sind für uns selbstverständlich.
Maximal können 8 Personen an einem Termin teilnehmen. Eine Rotation, bzw. ein Wechsel der Teilnehmenden ist wünschenswert.

Bitte bringen Sie ein Anliegen und Fragestellungen aus Ihrem professionellen Alltag mit!

.

Michael Lohmann arbeitet seit Langem in der städtischen Suchtberatungsstelle „Kö*Schanze“ und kann auf einen vielfältigen und umfangreichen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Daten:

Donnerstag, 21.02.2019

15:00 – 17:00

Fall- und Fachberatung

Ort: si! soziales & innovation gGmbH, Hammerbrookstr. 93, 20097 Hamburg, 1.OG rechts

Dozent*in: Michael Lohmann

Dozent*in: Michael Lohmann

Datum: 21.02.2019, 15-17 Uhr

Ort: si! soziales & innovation gGmbh, Hammerbrookstr. 93, 1. Stock, rechts

SocialAcademy Anmeldung

  • Die Teilnahmegebühr beträgt 20 € pro Person (7 € ermäßigt für Schüler*innen, Student*innen, Rentner*innen, Menschen mit geringem bzw. keinem Einkommen – Nachweise sind vorzulegen). Für die Mitarbeiter*innen der SBB-Gruppe ist das Angebot kostenlos.
  • 48 Stunden vor Seminarbeginn ist die Anmeldung verbindlich.
  • Die Anzahl der Plätze ist auf 8 Teilnehmer*innen pro Seminar beschränkt.
  • Absolute Vertraulichkeit und Anonymisierung der Fälle sind für uns selbstverständlich.

Die nächsten Seminare

Mittwoch, 27.02.2019

15:00 – 18.00

Drogen – Zwischen Rausch und Risiko

Seit Jahrtausenden begleitet der Rausch, zu Beginn ungewollt, die Entwicklung der Menschheit. Alle Drogen, Alkohol zählt dazu, sind psychoaktive Substanzen.

In dieser Veranstaltung wird u.a. auf die geschichtlichen Aspekte und die spirituelle Dimension des Rausches eingegangen. Das Spektrum der Wirkung von Drogen reicht von ekstatischen Zuständen bis zur Verelendung der Konsumenten, wenn eine Abhängigkeit entsteht. Die Wirkung von Drogen im Gehirn, im Körper und die Grenze ab der eine Gesundheitsschädigung beginnt, sind weitere Themen der Veranstaltung.

Dozent*in: Michael Lohmann

Mittwoch, 06.03.2019

15:00 – 18.00

Der Körper im Konflikt

Im Konflikt erleben wir unsere Wahlfreiheit in Emotion und Verhalten zumeist als stark eingeschränkt. Sind wir erst einmal in den Abwährtsstrudel eines Konfliktes geraten, ist dieser selten noch produktiv, geschweige denn zielführend – jedoch meist für alle Beteiligten leidvoll.

Der Einführungsworkshop ist praxisorientiert und verdeutlicht an tatsächlichen Konflikt-Situationen der Teilnehmer*innen, wie frühe Signale im eigenen Körpererleben als wertvolles Feedback utilisiert werden können und so im Bestfall der Einstieg in den Teufelskreis im Vorfeld verhindert wird.

Dozent*in: Finn Rößner

Montag, 11.03.2019

15:00 – 18.00

Einführung in die Gebärdensprache

Man hört sie nicht, sondern sieht sie. Gebärdensprache ist eine visuelle Sprache. Wörter werden mit Händen gebildet. Aber auch der Gesichtsausdruck (die Mimik), die Bewegung des Mundes (das Mundbild) und “Geräusche” (Wortbild), die man während des Gebärdens macht, sind wichtig.

In diesem Workshop führen wir Sie in die Gebärdensprache ein und vermitteln Ihnen erste Grundkenntnisse, um das Fingeralphabet und einige Gebärden zu erlernen.

Dozent*in: Anke Böttcher