Besonderheiten der Sprachförderung_28.04.2020 2020-04-07T09:45:04+00:00

„MasterClasses“

Besonderheiten der Sprachförderung – Mundmotorik und phonologische Bewusstheit

mehr erfahren...

SocialAcademy – „MasterClasses“

Die MasterClasses bieten hochwertige Fort- und Weiterbildungsangebote für pädagogische und psychologische Fach- und Führungskräfte, um theoretische Kenntnisse und praktische Fähigkeiten für private als auch berufliche Herausforderungen zu erwerben oder zu vertiefen.

Besonderheiten der Sprachförderung – Mundmotorik und phonologische Bewusstheit

Störungen der Sprachentwicklung haben vielfältige Ursachen und treten in verschiedenen Bereichen auf. Erzieher*innen können alltagsintegriert durch ein gutes Sprachvorbild wirken. Manchmal weisen sprachauffällige Kinder jedoch Schwächen in der Koordination und Wahrnehmung der Mundmotorik, insbesondere der Lippen-, Wangen- und Zungenmuskulatur auf. Hier kann durch spielerische Übungen eine Sensibilisierung und Stärkung der Mundmuskulatur gefördert werden: Bei Kindern beliebte Saugübungen, Pusteübungen und mundmotorische Spiele werden in Bezug auf die Förderung der Artikulation erklärt und durchgeführt.

Bereits vorschulisch können Kinder die Fähigkeit trainieren, Wörter in Silben zu zerlegen, Silben zu einem Wort zusammenzufügen, Reime und Anlaute zu erkennen, aus Lauten ein Wort zu bilden oder ein Wort in seine Laute zu zerlegen. Übungen zur phonologischen Bewusstheit dienen der Prävention von Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten im Schulalter. Gängige Screeningverfahren und die Elemente der phonologischen Bewusstheit in Theorie und Praxis werden vorgestellt. Ebenso geht es um Anschauungsmaterial und in Kindertagesstätten gängige Übungsprogramme.

Daten

Dozent*in: Britta Weinbrandt
Datum: Dienstag, den 28.04.2020, 09-16 Uhr
Ort:

Kosten:

Stiftung Berufliche Bildung, Wendenstr. 493, 20537 Hamburg

128€ (ermäßigt 64€); kostenlos für Mitarbeiter*innen der SBB

Informationen zur Anmeldung

  • Teilen Sie uns bitte Ihre Rechnungsadresse, wenn Sie sich anmelden
  • Die Teilnahmegebühr beträgt 128€ pro Person (64€ ermäßigt für Schüler*innen, Student*innen, Rentner*innen, Menschen mit geringem bzw. keinem Einkommen – Nachweise sind bitte vorzulegen)
  • Für die Mitarbeiter*innen der SBB-Gruppe ist das Angebot kostenlos
  • Damit die Veranstaltungen mit der erforderlichen Mindestanzahl an Teilnehmer*innen durchgeführt werden kann, bitten wir Sie, uns umgehend darüber in Kenntnis zu setzen, sollten Sie wider Erwarten nicht an der Veranstaltung teilnehmen können.
  • Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne per E-Mail an info@socialacademy.de oder telefonisch unter +49 40 21112 – 591 kontaktieren.

Qualitätskriterien für Ihre Weiterbildung

  • Die SocialAcademy ist ein nach AZAV und DIN ISO 9001:2015 zertifizierter Träger der Weiterbildung und arbeitet nach regelmäßig überprüften Qualitätsstandards 
  • Unsere Dozent*innen sind fachlich und pädagogisch qualifiziert und verfügen über fundierte Praxiserfahrungen
  • Nach Ihrer Teilnahme erhalten Sie innerhalb von vier Wochen eine Teilnahmebescheinigung und gegebenenfalls ein Handout per Mail
  • Weiterhin beraten wir Sie gerne zu unseren Fortbildungen und entwickeln für Sie bedarfsorientierte Angebote für Ihre Einrichtung.

Die nächsten Seminare

Do.+Fr., 07.+08.05.2020

09:00 – 16.00

Jungen im Alltag verstehen und unterstützen

In dieser Fortbildung geht es um die spezifischen Bedürfnisse von Jungen* und darum, ihre Verhaltensweisen richtig zu deuten und zu verstehen, um dabei zu helfen, dass sie ihre Kompetenzen und Fähigkeiten positiv erleben und diese konstruktiv nutzen.

Dozent*in: Dirk Fiebelkorn

Mittwoch, 13.05.2020

09:00 – 16.00

Jetzt rede ich mal Klartext

Warum kann ich mich nicht durchsetzen, warum versteht mich eigentlich keiner?! Wie kann ich mir Gehör verschaffen, ein Anliegen formulieren und ernst genommen werden mit meiner Äußerung? Wie erreiche und überzeuge ich mein Gegenüber?

Dozent*in: Cornelia Marx

Dienstag, 19.05.2020

09:00 – 16.00

Handpuppen – Brückenbauer und Türöffner

In diesem Workshop werden Methoden der Externalisierung vermittelt. Sie lernen, mit Freude mit Handpuppen zu arbeiten und ihnen eine lebendige Ausdrucksweise zu verleihen, um Ihre Gesprächskompetenzen mit Kindern zu verstärken und zu erweitern.

Dozent*in: Dennis Blauert